Logo ECH Elektrochemie Halle GmbH

AQUA 40.00 - Hochtemperaturofen-Modul

Hochtemperaturofen-Modul für AQUA 40.00

Hochtemperaturofen HT 1300

Mit dem Hochtemperaturofen-Modul kann die Probe im Bereich bis zu einer maximalen Temperatur von 1300°C ausgeheizt werden. Dadurch lassen sich chemische Reaktionen, die unter Wasserfreisetzung ablaufen, genauestens verfolgen.

Die Probe wird über ein speziell entwickeltes Schleusensystem ohne Unterbrechung des Gasstromes in den Ofen dosiert.

Im Inertgasstrom wird das Wasser aus der Probe vollständig freigesetzt und mit einer im Erweiterungsmodul befindlichen Membranpumpe aus dem Arbeitsrohr gesaugt und in die Messzelle des AQUA 40.00 überführt. Das inerte Transportgas wird für eine sehr geringe Hintergrunddrift im integrierten Trockenturm zweistufig vorgetrocknet.

Anwendungen

  • Anorganische Salze
  • Baustoffe
  • Zement
  • Metalle und Legierungen
  • Molekularsiebe
  • Oxide/Hydroxide

Vorteile

  • Hochtemperaturanwendungen im Spurenbereich
  • Direkt mit dem AQUA 40.00-Grundmodul koppelbar
  • Einheitliche Software mit integrierter Steuerung der Ofentemperatur
  • Einfachste Bedienung
  • Keine Probenvorbehandlung notwendig
  • Probenzuführung in Porzellan- oder Quarzglasschiffchen
  • Einfach zu bedienender Handvorschub
  • Gasversorgung Stickstoff oder Argon
  • Temperatursteuerung über AQUA 40.00-Steuersoftware
  • Ausheizung isotherm oder mit Temperaturprogramm

Produktbroschüre AQUA 40.00

Produktblatt Hochtemperaturofen-Modul

Kontakt

ECH Elektrochemie Halle GmbH
Otto-Eißfeldt-Straße 8
06120 Halle (Saale)
Germany

Tel.: +49 345 279570-0
Fax: +49 345 279570-99
Mail: info@ech.de