Logo ECH Elektrochemie Halle GmbH

H2S-Bestimmung in festen Proben

  Probe im Headspace-Modul
  Die abgefüllte Probe wird im Headspace-Modul ausgeheizt
   
  H2S-Analysator Cubiform mit Headspace-Modul
  Applikation: H2S-Analysator Cubiform mit Headspace-Modul als Kompakt-Variante
   
  Laborversion für feste und flüssige Proben
  Applikation: H2S-Analysator mit Headspace-Modul für feste Proben und Probengeber für flüssige Proben - Laborversion
   

Headspace-Modul zur H2S-Bestimmung in festen Proben

Die Bestimmung von flüchtigem Schwefelwasserstoff (H2S) in festen und hochviskosen Proben ist nun ganz einfach möglich. Der selektive H2S-Analysator der ECH wird mit einem Headspace-Modul erweitert. Dieses Headspace-Modul kann an alle H2S-Analysatoren der ECH angeschlossen werden.

Die feste Probe wird in ein Glasfläschchen abgefüllt und im Headspace-Modul ausgeheizt. Die Ausheiztemperatur kann je nach Probentyp variiert werden. Das flüchtige H2S wird durch den Gasumlauf zum Sensor im H2S-Analysator transportiert und dort gemessen. H2S-Konzentrationen ab 10 ppb sind nachweisbar, abhängig von der Probenmenge. Eine Probenvorbereitung entfällt, es werden keine zusätzlichen Chemikalien benötigt.

Durch die kurzen Bestimmungszeiten und die einfache Handhabung ergeben sich neue Applikationen und hohe Probendurchsätze. Das kompakte Gerät kann für Anwendungen im Labor, in der Prozesskontrolle und zur Vor-Ort-Analyse eingesetzt werden.

Anwendungen

Durch die Kopplung des Headspace-Moduls mit dem H2S-Analysator der ECH ist die Bestimmung verschiedenster H2S-haltiger Proben möglich.

  • Feste Proben, z. B. elementarer Schwefel, Schlamm, Bitumen
  • Flüssige Proben wie Abwasser mit Schlammpartikeln
  • Proben mit hoher Viskosität
  • Bodenproben und Abfälle

Vorteile

  • Kompakte und leicht bedienbare Ausführung
  • Erweiterung der Anwendungsbereiche des H2S-Analysators
  • Einfaches Anschließen an den H2S-Analysator
  • Erweiterungsmodul für die universelle H2S-Bestimmung in festen, flüssigen und gasförmigen Proben
  • Keine Chemikalienzusätze notwendig
  • Bei festen Proben keine Probenvorbereitung notwendig
  • Detektion ab 10 ppb möglich, abhängig von der Probeneinwaage
  • Kurze Analysenzeiten

Produktblatt

Kontakt

ECH Elektrochemie Halle GmbH
Otto-Eißfeldt-Straße 8
06120 Halle (Saale)
Germany

Tel.: +49 345 279570-0
Fax: +49 345 279570-99
Mail: info@ech.de